Ist helles Fleisch gesünder?


Man hört immer wieder, dass helles Fleisch gesünder ist. Entspricht das überhaupt der Wahrheit und was soll helles Fleisch gesünder machen?

Woher kommt die rote Farbe im roten Fleisch?

Ausschlaggebend dafür ist der Myoglobingehalt. Je rötlicher das Fleisch, umso mehr Myoglobin ist enthalten. Es gibt grundsätzlich keine klaren Beweiße, dass Myoglobin eine negative gesundheitliche Rolle spielt.
Dennoch hat man bei Testpersonen festgestellt, dass Personen die vier Wochen vermehrt rotes Fleisch konsumierten, mehr schädliche Endprodukte im Urin und im Blut aufwiesen.

Erst kürzlich haben neue Auswertungen der Studien die Hypothese, dass rotes Fleisch ungesund ist in Frage gestellt. Durchgeführt wurden diese Analysen von Nutrirecs. Rotes Fleisch sei demnach nicht so ungesund wie es zuvor eingestuft wurde. Allerdings wird auch diese Schlussfolgerung wiederum kritisiert.

Bei Untersuchungen im Bereich gesunder Ernährung ist es allerdings oftmals schwierig klare Zusammenhänge festzustellen, da unzählige Faktoren eine Rolle spielen können.

Fett im Fleisch vermeiden?

Großteils einig ist man sich hingegen bei den Vorteilen von magerem Fleisch zu fetthaltigen Fleisch.

Grund dafür sind die gesättigten Fettsäuren, die vor allem in verarbeiteten Fleisch wie Wurst enthalten sind.

Bei unserem Power Chicken haben wir daher darauf geachtet nur das Beste vom Huhn zu verwenden. Hühnerfleisch enthält normalerweise ungefähr 11g Fett, da wir allerdings in erster Linie hochwertiges Brustfilet verwenden schaffen wir es mit lediglich 1,5 Gramm pro 100g zu punkten.
Deshalb ergibt sich auch eine Reduktion der Kalorien von 149 Kalorien auf 94 Kalorien.